NEWS

zurück zur Übersicht
12. März 2020
News

Regierungskonferenz spricht sich gegen Begrenzungsinitiative aus

Die Ostschweizer Regierungskonferenz hat vor Kurzem die Auswirkungen einer Annahme der Begrenzungsinitiative diskutiert. Wie es in einer Mitteilung heisst, spricht sich die Regierungskonferenz klar gegen die Initiative aus.


Von der Begrenzungsinitiative, welche am 17. Mai zur Abstimmung kommt, sei die Ostschweiz besonders betroffen. «Die Ostschweizer Wirtschaft ist abhängig sowohl vom dualen Zulassungssystem als auch von der Personenfreizügigkeit, um qualifizierte Fachkräfte rekrutieren zu können.» Keine Region leide so stark am Fachkräftemangel wie die Ostschweiz. Der Kanton Zürich ist assoziiertes Mitglied der ORK.


Artikel: Nau, 12.03.2020